Martin Bachofner Designierter CEO Bern Welcome

Di, 18. Apr. 2017

Am 1. September übernimmt Martin Bachofner die operative Leitung von Bern Welcome, dem Schulterschluss der wichtigsten Akteure in den Bereichen Tourismus, Veranstaltungen und Kongresse auf dem Platz Bern. Wer ist Bachofner? Wie tickt der 44-Jährige? Der Bernerbär hat den neuen Tourismusboss im Rosengarten zu einem Gespräch getroffen.

TEXT MARKUS EHINGER FOTOS ANDREAS VON GUNTEN

Es ist eine imposante Erscheinung, die der Bernerbär letzte Woche im Rosengarten trifft. 1,96 gross ist Martin Bachofner. Das passt. Schliesslich hat der Hüne auch Grosses vor mit der Stadt Bern. Vorletzten Donnerstag wurde publik, dass Martin Bachofner per 1. September die operative Leitung von Bern Welcome übernimmt (siehe Kasten) und damit im Berner Tourismus der neue starke Mann wird. Geboren ist Bachofner vor 44 Jahren im Berner Salemspital. Aufgewachsen ist er in Moosseedorf. Auf dem Weg von Gstaad zu einem Termin in Zürich erscheint Bachofner im Rosengarten im dunkelblauen Anzug mit rosafarbenem Hemd. Die silbernen Manschettenknöpfe und die farbig gekringelten Socken fallen sofort auf – genauso wie sein sympathisches Auftreten.
Während des Fotoshootings ist er zwei Touristen spontan behilflich auf der Suche nach dem Weg zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Bern – als hätte er nie etwas anderes gemacht. Dabei ist Bachofner noch gar nicht im Amt als Tourismusboss von Bern. Momentan arbeitet er noch in Gstaad als Direktor von Gstaad Saanenland Tourismus.

Sportlich unterwegs
Ursprünglich machte Martin Bachofner in der Länggasse eine Lehre bei einer Versicherung. «Ich habe meine Teenagerzeit in Bern verbracht», sagt Bachofner. «Anfang der 1990er-Jahre habe ich erlebt, wie Berns Nachtleben erwachte. Das war eine coole Zeit.» Auf dem zweiten Bildungsweg holte er die Matura nach und studierte in St. Gallen Rechtswissenschaften und Wirtschaft. Nach beruflichen Stationen in den Medien, im Bildungswesen, in der Beratung und in der Finanzindustrie, landete er im Tourismus.
«Neben der kopflastigen Tätigkeit fand und finde ich Ausgleich im Sport. Früher fuhr ich im Radrennclub Bern Velorennen.» Zwar nehme er heute nicht mehr an Wettkämpfen teil, die Leidenschaft zum Radsport sei aber geblieben. «Ich schätze beim Velofahren die Dynamik, die Natur, das Überwinden von Distanzen – und dass man auf Touren viel nachdenken kann.» In der Schulzeit spielte Bachofner Handball, auch Schwimmen und Joggen zählt der 44-Jährige zu seinen Hobbys, «auch wenn ich wegen meines Rückens nicht mehr so oft jogge», wie er sagt. Ein weiteres Hobby ist das Lesen, vor allem historische Romane und Krimis mag Bachofner. Was liest er gerade jetzt? «Das ist ein Buch über Stadt und Kanton Bern. Im Buch geht es vor allem um ökonomische Aspekte.» Wenn es die Zeit erlaube, gehe er ausserdem gerne ins Kino. «Ich freue mich auf Bern, denn hier läuft kulturell enorm viel – und es hat noch Potenzial für mehr.» Das sei genau eine der Ideen von Bern Welcome. «In Zukunft wollen wir Events noch besser orchestrieren – gebündelt mit allen Partnern einen roten Faden schaffen, damit die Wertschöpfung für Stadt und Region Bern noch besser wird.»

Mister Gstaad im Internet
Martin Bachofner hat in Gstaad von seinem Vorgänger den Blog «mrgstaad.com» übernommen. Gibt es jetzt dann auch einen Blog in Bern? Darf man Bachofner als Mister Bern bezeichnen? «Ob ich einen Blog betreiben werde, muss ich noch überlegen. Und man darf mich zwar als Mister Bern bezeichnen, aber es gäbe wohl noch viele andere Leute, welche die Bezeichnung noch mehr verdient hätten», sagt Bachofner bescheiden. Viel wichtiger sei es, Bern Welcome mit allen Partnern und die Stadt Bern vorwärts zu bringen. «Wir werden uns überlegen, wofür wir stehen wollen und welches der rote Faden sein wird.»

Gut zu wissen …

BERN WELCOME ist der Schulterschluss der wichtigsten Akteure in den Bereichen Tourismus, Veranstaltungen und Kongresse auf dem Platz Bern. Bern Welcome befindet sich zurzeit in der Gründungsphase und wird im dritten Quartal 2017 den Betrieb aufnehmen. Das Projekt wird von der Stadt Bern, Bern Tourismus, BERNcity, Hotellerie Bern+ Mittelland, Bern Incoming GmbH, GastroStadtBern und Umgebung getragen sowie vom Kanton Bern unterstützt und beinhaltet drei Massnahmen: - Zusammengehen der Organisationen unter einem Dach - Gründung einer gemeinsamen Veranstaltungs- und Kongressgesellschaft: Bern Meetings & Events - Aussen- und Innenaktivitäten unter einem Dach Martin Bachofner (44) wird ab 1. September 2017 die operative Gesamtverantwortung für die drei Bereiche Tourismus, Meetings und Events von Bern Welcome übernehmen.

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Veranstaltungen

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote

Trending

1

Meisterfeier 1 Spieler und Spielerfrauen in Feierlaune

Um 16.21 Uhr ist es so weit: Ein zu einem «Lovemobile» umgebauter Lastwagen setzt sich beim Bärengraben in Bewegung. Darauf hüpfen und tanzen die SCBHelden. Am Strassenrand winken und jubeln die Fans. Sie feiern ausgelassen den 15. Meistertitel des SCB. Um 16.52 Uhr ...