Fakten aus der Gerüchteküche

Di, 21. Mär. 2017

«Blau? Lassen Sie sich überraschen» Mit diesen Worten luden Lukas und Irene Uehlinger, das schönste Wirtepaar westlich des Urals, letzte Woche viel Prominenz in ihr Entrecôte Café Fédéral direkt beim Bundesplatz. Was spielt sich hier ab? Natürlich war der «Gwunder» auch beim Flüsterer geweckt. So mischte er sich unter die rund 300 geladenen Gäste aus kantonaler und nationaler Politik sowie aus der Wirtschaft. Nach einer Begrüssungsrede des Gastgebers und von Nationalratspräsident Jürg Stahl wurde ein 10 Meter langes blaues Banner feierlich durchschnitten. Damit fiel der Startschuss zum «Cordon Bleu Fédéral». Ab sofort gibt es im Fédéral also Cordon Bleu mit 9 Monate gereiftem Gruyère und Jumi-Schinken vom Jungrind. Der Flüsterer staunt ob des phänomenalen Marketings von Lukas Uehlinger. Das muss man erst mal schaffen, wegen eines Stücks Fleisch und Käse solch viele prominente Köpfe in sein Lokal zu bringen.


Nachdem die Baubewilligung für die neue Ballsporthalle Moos in Gümligen erteilt wurde, unter anderem soll dort dereinst der BSV Bern-Muri spielen, fiel gestern der Startschuss zur «Spendenaktion Ballsporthalle Moos» des Bärenclubs, der den Ruf eines exklusiven Sport-Service-Clubs geniesst. Daniel Buser, Präsident des Bärenclubs, konnte rund 180 Persönlichkeiten zum Meeting empfangen. Der Höhepunkt war die Bekanntgabe einer ersten grossen Spende. Unternehmer Hansjörg Wyss unterstützt die Ballsporthalle mit einem Betrag von 1,5 Millionen Franken! Chapeau, findet der Flüsterer. Wyss erachtet das Projekt, das vor allem der Jugend zugutekommen wird, als grossartig. Mit seiner Spende möchte er ausserdem ein Signal setzen und seine Berner Freunde ermuntern, sie mögen doch ebenfalls ihr Portemonnaie öffnen. Mehr Details zum gestrigen Anlass gibt es im Bernerbär von nächster Woche zu lesen.


Er war der Stargast des Abends: Zur Überraschung von über 700 geladenen Gästen bei Mobiliar Akzente im Kursaal trat Patent-Ochsner-Sänger Büne Huber am Flügel auf (siehe Seite 11). Er gab seinen Song «Heimat» zum Besten. Auf die Frage von Moderatorin Karin Baltisberger, was er mit der Textzeile «Mini Heimat isch dert, won i no nie bi gsi» meinte, antwortete Huber: «Ich weiss nicht, was ich damit sagen wollte.» Mit der erfrischend ehrlichen Antwort sorgte er für fast so viele Lacher wie der langjährige Leiter Unternehmenskommunikation der Mobiliar Peter Marthaler, zu dessen Abschied aus dem Unternehmen Büne Huber überhaupt auftrat. Marthaler imitierte in witziger Weise den Freiburger Dialekt und sorgte auch mit vielen weiteren Sprüchen für grossen Applaus und viel Gelächter


Am 14. Februar kündigte MagicFive-Sänger Mario Capitanio im Bernerbär an, dass er ein neues Solo-Album auf den Markt bringen wird. Es trägt den simplen Titel «Capitanio». Das Lustige am neuen Album ist das CD-Cover, auf dem Capitanios Mutter Renate Capitanio als Teenager mit ihrer Gitarre zu sehen ist. Auf dieser Gitarre lernte Klein Mario einst, Gitarre zu spielen. Während man auf das Album noch ein paar Wochen warten muss, ist die erste Single daraus am letzten Freitag erschienen. Der Song «Ägypter» ist ab sofort auf iTunes downloadbar.


Dann und wann wagt der Flüsterer einen Abstecher ins Umland von Bern. Da gehört auch das schöne Städtchen Burgdorf dazu. Und daselbst findet diesen Freitag, 24. März, um 18 Uhr der Anstich zum Weizenbier Jahrgang 2017 der Burgdorfer Gasthausbrauerei statt. Da freuen sich nicht nur Verwaltungsratspräsident Stefan Aebi und sein Vize Stefan Herrmann sowie Braumeister Oliver Honsel, sondern gleichermassen auch der Flüsterer. In diesem Sinne: Prost!

REAKTIONEN AN fluestertuete@bernerbaer.ch

Kategorie: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.

Veranstaltungen

Stellen

Immobilien

Weitere Angebote

Trending

1

Meisterfeier 1 Spieler und Spielerfrauen in Feierlaune

Um 16.21 Uhr ist es so weit: Ein zu einem «Lovemobile» umgebauter Lastwagen setzt sich beim Bärengraben in Bewegung. Darauf hüpfen und tanzen die SCBHelden. Am Strassenrand winken und jubeln die Fans. Sie feiern ausgelassen den 15. Meistertitel des SCB. Um 16.52 Uhr ...